Phake Linsen / Phake Implantate

Phake Intraokularlinsen (PIOL) sind ultradünne moderne Kunstlinsen, die zusätzlich zur natürlichen Augenlinse implantiert werden. Dabei bleibt die natürliche Augenlinse erhalten und damit auch die Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen (Akkommodation).

Phake Linsen sind häufig für jüngere Patienten mit hochgradiger Fehlsichtigkeit interessant, bei denen eine zu dünne Hornhaut gegen die LASIK-Methode spricht. Der Wunsch nach Brillenfreiheit ist bei jüngeren und jung bleibenden Patienten sehr hoch. Sie sehen einen klaren Vorteil in der Unabhängigkeit von Sehhilfen, die sie im Alltag als Behinderung empfinden oder nicht in ihr modernes Leben passen.

Indikation

Phake Linsen verbessern Kurzsichtigkeiten ab -6 dpt bis -23 dpt und Weitsichtigkeiten ab +3 dpt bis + 10 dpt. Weiter können Phake Linsen auch eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bis zu 7,5 dpt korrigieren. In Einzelfällen besteht auch die Möglichkeit von höheren Korrekturwerten sowie Spezialanfertigungen. Die Implantation von Phake Linsen eignet sich generell für gesunde Augen mit ausreichender Vorderkammertiefe und stabilen Brillenwerten.

Kontraindikationen

Patienten mit Augenerkrankungen, z.B. Grauer Star (Katarakt), Fuchs`sche Endotheldystrophie, eignen sich nicht für Phake Linsen und bedürfen eines Linsenaustauschs mit Multifokallinsen oder Monofokallinsen. Schwangerschaft und Stillzeit schließen gleichsam eine Linsenimplantation aus.

Eine bestehende Alterssichtigkeit (Presbyopie), die eine Lesebrille erfordert, kann nicht durch Phake Linsen ausgeglichen werden. Hier bieten Multifokallinsen durch ihre hervorragenden Eigenschaften die Möglichkeit zur Brillenfreiheit.

Innovation durch jahrzehntelange Erfahrungen

Phake Linsen werden seit über 40 Jahren mit sehr hohen Erfolgsaussichten durch genaue Vorhersagbarkeit, Sicherheit und Präzision implantiert. Die Qualität der Phake Linsen spielt eine entscheidende Rolle hinsichtlich des dauerhaften Sehvermögens und der Verträglichkeit.

Phake Linsen werden aus biokompatiblem Material hergestellt, das bereits seit über 50 Jahren in der Augenheilkunde/Ophthalmologie eingesetzt wird. Langzeitstudien belegen das unbedenkliche, reizfreie und jahrzehntelange Verbleiben im Auge. Dabei bleiben die hervorragenden Eigenschaften der Transparenz, optischen Abbildungsgenauigkeit und Stabilität der Linsen erhalten. Sie sind im Auge nahezu unsichtbar und können weder herausfallen noch verrutschen.

Staar® Surgical AG

Visian ICL Linse

Die Visian ICL™ Linse funktioniert wie eine Kontaktlinse im Auge und kann auch extrem hohe Kurz- und Weitsichtigkeiten ohne Alterssichtigkeit korrigieren.
Mehr Informationen: http://www.centroklinik.de/lasik/phake-linsen.html

 

Staar® Surgical AG

Visian ICL™ toric Linse

Durch die ICL-Implantation einer torischen phaken Linse, Visian ICL™ toric, können auch hohe Werte einer Hornhautverkrümmung sowie Weit- und Kurzsichtigkeit mit hoher Präzision beseitigt werden.
Mehr Informationen: http://www.centroklinik.de/lasik/phake-linsen.html

Ophtec GmbH

Artisan® Linse / Verisyse® Linse

Die Artisan® Linse / Verisyse® Linse ist eine ultradünne Kontaktlinse, die ins Auge implantiert wird, um Kurz– und Weitsichtigkeiten zu korrigieren. Bei einer vorhandenen Hornhautverkrümmung ist die Artisan Linse auch als torische Variante erhältlich. 
Mehr Informationen: http://www.centroklinik.de/lasik/phake-linsen.html

Ophtec GmbH

Artisan® toric Linsen / Verisyse® Linsen

Artisan® toric Linsen / Verisyse® toric Linsen sind Spezialanfertigungen, die eine Hornhautverkrümmung sowie eine Kurz- und Weitsichtigkeit korrigieren können.
Mehr Informationen: http://www.centroklinik.de/lasik/phake-linsen.html

Centro Klinik

Centroallee 273 - 275
D - 46047 Oberhausen

Tel. + 49 (0) 208 - 30 40 30 40
Fax + 49 (0) 208 - 30 40 30 80
kontakt@centroklinik.de

Einladung Infoabend

Interessieren Sie sich für die 
Femto-LASIK oder Multifokallinsen?

Wir laden Sie herzlich zu unserem
kostenlosen Infoabend ein.

Nächster Infoabend: 5. Sept. 2017

zur Anmeldung